Dobble

Schachtel The Game von Steffen Benndorf

Sprachniveau: ab A2

Personenzahl: 2 - 8

Spieldauer: ab 5 Minuten

Erklärzeit: 1 Minute

Teilbar: (ja)

Wortschatzerweiterung,

Auflockerung

Zusatzmaterial zur Lexik

Decke zwei Karten auf und finde als erste/r das eine Symbol, das auf beiden Karten ist - "Dobble" ist ein schnell erklärtes Reaktionsspiel, bei dem man nebenbei wunderbar Wortschatz erarbeiten und wiederholen kann - ideal "für zwischendurch", wenn die Konzentrationsfähigkeit nachgelassen hat, oder als "Rausschmeißer" zum Abschluss der Unterrichtseinheit. Es funktioniert auch mit 8 Leuten noch sehr gut, und das Spielprinzip lässt sich wunderbar für verschiedene DaF-Themen adaptieren (ist allerdings mit etwas Bastelaufwand verbunden) => ich bin von Dobble überzeugt!

In den USA ist das Spiel unter dem Namen "Spot it!" erschienen, und es gibt mittlerweile eine Vielzahl von thematischen Editionen - Tiere, Unterwegs, das Alphabet, Star Wars, eine vereinfachte Junioredition ...

Autoren: Denis Blanchot, Jacques Cottereau

Asmodee

13 x 13 x 8 cm, 150 Gramm, ca. 11 Euro

Dobble - das Spiel

SPIELMATERIAL

Karten aus dem Spiel "Dobble" - ideal für den Fremdsprachenunterricht
Je zwei Karten haben immer ein Symbol doppelt - findest du es?

"Dobble" besteht aus einer Blechdose mit 55 runden Karten mit jeweils 8 Symbolen, die so angeordnet sind, dass auf zwei beliebigen Karten immer genau ein Symbol doppelt ist.

SPIELIDEE

Wie bereits erwähnt: Auf den 55 Karten des Spiels befinden sich je 8 Symbole, die so angeordnet sind, dass zwei beliebige Karten immer genau ein Symbol gemeinsam haben. Dieses gilt es zu finden und zu rufen, das Ganze schneller als die Mitspieler/innen.

In der Anleitung sind 5 verschiedene Spielvarianten angegeben, eine sehr witzige und temporeiche ist z. B. der "Brunnen":

Die Spieler/innen erhalten gleich viele Karten, die sie verdeckt vor sich legen. Eine Karte kommt offen als Startkarte in die Mitte. Nun versuchen alle gleichzeitig, ihre Karten loszuwerden. Sie decken jeweils die erste Karte ihres Stapels auf, vergleichen mit der Startkarte in der Mitte und suchen das gemeinsame Symbol. Wer es als erstes gefunden und genannt hat, legt seine/ihre Karte in den "Brunnen", also auf die Startkarte, und zieht eine neue Karte vom eigenen Stapel. Dadurch wechselt die Karte in der Mitte ständig, und wenn man nicht schnell genug ist, muss man immer wieder von vorne anfangen zu vergleichen.

Es gibt noch diverse andere Varianten, und natürlich kann man sich auch eigene ausdenken.

Dobble im DaF-Unterricht

SPRACHNIVEAU

Um Dobble zu spielen, muss man "nur" die 57 Symbole benennen können - wenn die TN motiviert sind, sich den entsprechenden Wortschatz zu erar-beiten, kann man das Spiel schon in A1-Kursen einsetzen, vor allem, wenn man einfache Wörter für die Symbole wählt ("Schnee" statt "Schneeflocke", "Musik" statt "Notenschlüssel" etc.)

Viele Wörter im Spiel sind A1- oder A2-relevant (Auto, Auge, Baum, Mund, Apfel, Sonne, Sonnenbrille, Liebe/Herz etc.), aber längst nicht alle (Toten-kopf, Anker, Peitsche etc.)

In fortgeschrittenen B1-Kursen ist der Wortschatz größtenteils bekannt.

Das im Header angegebene Sprachniveau A2 ist also nur ein Mittelwert!

DIDAKTISIERUNG UND EINSATZ IM DAF-BEREICH

Wenn man für die erste Runde eine einfache Spielvariante wählt (z. B. der/die KL deckt immer zwei Karten auf, wer zuerst das gemeinsame Symbol ruft, bekommt einen Punkt/ein dickes Lob), kann man nebenbei den unbekannten Wortschatz klären und aufschreiben lassen (-> auch eine gute Möglichkeit, um Buchstabieren zu üben/wiederholen). Besonders bei Anfänger/innen-Gruppen hilft es, sich schon im Vorfeld einfache Bezeichnungen für die Symbole zu überlegen.

Das Spiel besteht aus 55 Karten, man kann es auch aufteilen und zwei 3er- oder 4er-Gruppen damit beschäftigen. Dann dauern die einzelnen Runden jedoch nicht so lange.

LEXIK VON DOBBLE

Im Spiel gibt es insgesamt 57 Symbole, die man unterschiedlich bezeichnen kann, je nach Niveau der TN. Eine Übersicht zur ersten Orientierung findest du hier: Material_Dobble (PDF)

Alternative Verwendung der Spielmaterialien / Abwandlung des Spiels im DaF-Unterricht

Ich finde das Spielprinzip von Dobble aus DaF-Sicht genial: schnell erklärt, superwitzig, ideal für zwischendurch und die TN wiederholen/lernen nebenbei noch Wortschatz - das schreit aus meiner Sicht geradezu danach, sich eigene, thematisch maßgeschneiderte Varianten zu erstellen - und mit dieser Idee bin ich nicht der erste. Eine Anleitung dazu gibt es z. B. zum kostenlosen Download auf lehrermarktplatz.de.

Man findet im Netz auch schon diverse selbsterstellte Sets, z. B. mit 9 Symbolen pro Karte zum Thema "Tiere" auf boardgamegeek.com oder verschiedene speziell für DaF erstellte auf islcollective.com.

Hast du weitere Ideen, Fragen, Rückmeldungen, Erfahrungsberichte zum Einsatz von Dobble im Deutschunterricht? Unten ist der Kommentarbereich :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0